Immatrikulation 10.2017

Das „Integrative Fernstudium“ verläuft parallel zur Erzieherausbildung. Alle Lehrveranstaltungen finden in Limburg/Lahn an der Adolf-Reichwein-Schule statt. Unser Studienzentrum achtet auf die „Studierbarkeit“, sodass keine unnötigen Reibungsverluste entstehen! Teilweise werden Leistungen der Erzieherausbildung als Studienleistungen anerkannt. Wichtig ist dennoch eine disziplinierte Herangehensweise an dieses interessante Bildungsangebot!

Voraussetzungen & Bewerbung:

  • Abitur oder „vollendetes“ Fachabitur (zB durch pädagogische Tätigkeit nach der Fachhochschulprüfung)
  • 1.: Bewerbung im regulären Bewerbungszeitraum (bis 15.02.) für die Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherausbildung) an der Adolf-Reichwein-Schule (ARS) in Limburg
  • Auf dem Anmeldeformular der ARS notieren Sie handschriftlich, dass Sie sich für das Studium interessieren
  • Feststellungsprüfung an der ARS
  • Zusage zur Aufnahme in die Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherausbildung) an der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg; nur mit dieser Zusage ist auch das Studium möglich!
  • 2.: Bewerbung für das B.A. Studium Sozialpädagogik & Management online an die Fachhochschule des Mittelstandes in Bielefeld (den Link erhalten Sie auch über unser Studienzentrum). Im online-Formular ist einzutragen/an zu klicken: Standort = Bielefeld, Wie = Fernstudium, Abschluss = Bachelor, Sozialpädagogik & Management = Berufskolleg, Studienzentrum: Limburg, Adolf-Reichwein-Schule; halten Sie Ihren digitalisierten Lebenslauf und Ihre Zeugnis-Dateien bereit
  • Aufnahme-/Eignungsprüfung durch unser Studienzentrum (findet in Limburg a.d. ARS statt)
  • Im Oktober Immatrikulation an der Fachhochschule des Mittelstandes Bielefeld (FHM), findet in Limburg a.d. ARS statt

Immatrikulation der ersten Studierenden

Erzieherausbildung / Fachschule für Sozialpädagogik:

  • 2 Jahre theoretische Fachausbildung (FS 11/FS 12), Start immer nach den hessischen Sommerferien
  • Das professionelle Handeln im sozialpädagogischen Berufsfeld wird gelehrt in 6 Aufgabenfeldern (AF):
    • AF1: Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln;
    • AF2: Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten;
    • AF3: Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern;
    • AF4: Sozialpädagogische Bildungsarbeit in Bildungsbereichen professionell gestalten;
    • AF5: Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen;
    • AF6: Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren.
    • Weiterhin werden verschiedene Vertiefungsbereiche unterrichtet
  • 13 Wochen integriertes Praktikum (Elementarbereich, „Heim-Praktikum“, Freizeitpädagogik, Heil-/Behindertenpädagogik); teilweise sind Praktika im europäischen Ausland möglich
  • Fachschule 13 = Anerkennungsjahr / Berufspraktikum (in der Regel nach Tarif/Berufspraktikanten bezahlt); Staatliche Anerkennung

Studium B.A. Sozialpädagogik & Management:

  • Das „Integrative Fernstudium“ gliedert sich in 12 Trimester (3 Trimester = 1 Jahr) und verläuft parallel zur Erzieherausbildung
  • Semesterstart/Studienstart jeweils zum 01. Oktober
  • Das Studium endet mit einer Bachelor-These (ges.: 180 Credit Points) zum Bachelor of Arts (B.A.) + Staatliche Anerkennung!
  • Wissenschaftlich bearbeitet werden 4 Modul-/Kompetenzbereiche:
    • Managementkompetenz (zB: Betriebswirtschaftslehre, Personalmanagement);
    • (Sozial-)Pädagogische Kompetenz (zB: Rechtliche Grundlagen sozialpädagogischer Praxis, Lebensweltorientierung);
    • Personale & Soziale Kompetenz (zB: Beratung & Coaching, Professionalität & Leitungsidentität);
    • Aktivitäts- und Handlungskompetenz (zB: Wissenschaftliches Arbeiten, Unternehmensgründung).
    • Darin integriert sind berufspraktische Übungen in Form von begleiteten Praktika.
  • Kosten: ca. 195 Euro/Monat, plus Aufnahme (ca.150 Euro)- und Prüfungsgebühr (ca. 500 Euro)
  • Unterstützung über das Aufstiegsförderungsgesetz über Selbstbeantragung möglich („Meister-BaföG“)
  • Verdienst im Berufspraktikum (3tes Ausbildungsjahr) i.d. Regel nach (Erzieher-)Praktikanten-Tarif; im vierten Jahr i.d. Regel „normale“ Tarifbezahlung als Erzieherin oder Praktikanten-Tarif als Sozialpädagogin